. .
Sie sind hier:  Windkraft > Windpark Schöneck

Saubere Energie vom Galgenberg

Rund 3.000 Haushalte in der Region ein Jahr lang mit klimaneutralem Strom versorgen. Das schaffen die beiden Windkraftanlagen auf dem Galgenberg nahe Schöneck, die von der Naturenergie Main-Kinzig GmbH nun in Betrieb genommen wurden. Über ihre Tochtergesell-
schaft halten die Kreiswerke damit an ihrem Ziel fest, in der Main-Kinzig-Region einen gewichtigen Beitrag zur Energiewende zu leisten.

Fast zwei Jahre wurde an den beiden Windrädern in Kilianstädten geplant und gebaut. Nun sind sie fertig und produzieren bereits Grünstrom. Drei Rotoren, aufgehängt in 135 Metern Höhe, können zusammen etwa elf Millionen Kilowattstunden Strom im Jahr erzeugen.

Das reicht, um rund 3.000 Haushalte mit einem durchschnitt-
lichen Jahresverbrauch von 3.500 Kilowattstunden klimaneutral mit Elektrizität zu versorgen
“, erklärt Oliver Habekost, Geschäftsführer der Naturenergie Main-Kinzig.

Er betont besonders den positiven Umweltaspekt der beiden neuen Windkraftanlagen. „Sie helfen dabei, pro Jahr etwa 17.600 Tonnen CO2 einzusparen.


Mit der Inbetriebnahme setzen die Kreiswerke insgesamt ihre Strategie fort, ihr Grünstromportfolio weiter auszubauen. Das nächste Projekt ist bereits in Planung. Oliver Habekost: „Wir errichten einen weiteren Windpark in Flörsbachtal und Jossgrund, der bis zu 120 Millionen Kilowattstunden sauberen Strom pro Jahr erzeugen kann.“ Auf dem Galgenberg und auch bei dem geplanten neuen Park setzen die Planer auf hocheffiziente Technik und achten sehr darauf, die Eingriffe in die Umgebung so gering wie möglich zu halten.